Zum Inhalt springen
Startseite » Intimrasur vor einem Date: Kann oder Muss?

Intimrasur vor einem Date: Kann oder Muss?

Eine liegende Frau und ein dahinter liegender Mann in Unterwäsche

Viele Menschen, 32% um genau zu sein, rasieren sich den Intimbereich bevor sie auf eine romantische Verabredung gehen. Das ist erstmal keine Überraschung, oder? Was mich allerdings geschockt hat: Jede:r zweite Mensch hat schon mindestens einmal auf Sex verzichtet hat, weil der Intimbereich „nicht schön genug“ war oder eben nicht rasiert. Daher die Frage: Muss man sich vor einem Date unbedingt den Intimbereich rasieren?

Meine Antwort: Nichts muss alles kann.

Die Intimrasur ist deine ganz persönliche Entscheidung

Ob du dir den Intimbereich rasierst oder nicht geht niemanden was an. Frei nach dem Motto „mach worauf du Lust hast oder wonach du dich fühlst“. Wenn du dir sowieso regelmäßig den Intimbereich rasierst und dich damit schöner und attraktiver fühlst, kannst du das natürlich auch vor einer Verabredung tun. Achte dabei nur darauf, dass, wenn du dich frisch rasierst, Rasierpickel nach Intimrasur vermeidest. Hier kommst du zu unseren Tipps für eine glatte Intimrasur.

Mögen Männer und Frauen einen glatten Intimbereich lieber?

Bevor wir dir die harten Fakten dazu geben: Am schönsten ist ein Mensch immer, wenn er oder sie sich wohlfühlt. Das bitte niemals vergessen. Man kann sich nämlich nur für eine bestimmte Zeit an die Ideale einer anderen Person anpassen, das ist aber weder nachhaltig noch sonderlich gesund. Daher mach immer das, womit du dich am wohlsten fühlst, auch für das erste Date. Der Rest wird dann schon kommen.

Aber jetzt zu den Fakten: Ja, an sich ist ein glatter Intimbereich vor allem für Männer bei ihrer Partnerin oder ihrem Partner besonders wichtig. In unserer repräsentativen Umfrage gaben 62% der Männer an, dass sie einen glatten Intimbereich bei ihren Partnerinnen und Partnern am schönsten finden.

Frauen haben es auch gerne glatt oder getrimmt, sind aber mit 43% weniger auf den glatten Intimbereich fixiert. Gleichzeitig haben viele Menschen nach der Intimrasur mit Rötungen und Rasierpickeln zu kämpfen.

Mein Partner besteht auf einen glatten Intimbereich, ich fühle mich damit aber nicht wohl. Was tun?

In solchen Fällen kann ich dir vor allem eines raten: Bleib dir selber treu und lass dich auf gar keinen Fall von jemand anderem verbiegen. Wenn dir ein Partner Druck macht, etwas an deinem Körper zu verändern ist das sowieso kein allzu Zeichen. Das gilt für dein Aussehen generell und natürlich auch für Sex im allgemeinen.

Aber wir wollen hier nicht werten und manchmal kann es sein, dass dein Gegenüber einfach auch nur Opfer von Vorurteilen oder sozialen Normen ist, die eigentlich gar nichts mit dir oder ihm zu tun haben. In so einem Fall hilft Offenheit und Vertrauen. Du kannst ihm oder ihr einmal folgende Fragen stellen:

1. Glaubst du, dass ein glatter Intimbereich hygienischer ist?

Wenn die Antwort ja sein sollte, kann ich euch beide beruhigen: das ist absoluter Quatsch. Intimbehaarung ist ganz im Gegenteil dazu da, den Intimbereich vor dem Eindringen und Schmutz zu schützen. Intimbehaarung sorgt daher eher für einen sauberen Intimbereich als umgekehrt.

2. Findest du einen Intimbereich ohne Intimbehaarung schöner?

Auch hier kann es gut sein, dass die Antwort ja ist. Weil ganz ehrlich, sonst würde er oder sie ja nicht darauf bestehen. Dann könntet ihr mal gemeinsam darüber sprechen, woran das liegt. Wir sind zum Beispiel alle davon geprägt, dass wir im öffentlichen Raum, also im Fernsehen, der Werbung oder auf Social Media kaum Körperbehaarung sehen. Ihr könnt gemeinsam darüber nachdenken, warum diese Ideale bei einem von euch im Kopf bestehen und wie sie wirklich mit der Realität zusammenhängen.

3. Stört dich meine Intimbehaarung beim Sex?

Vorab sei gesagt, das Intimbehaarung sogar stimulierend wirkend kann. Die Haare im Intimbereich haben alle Nervenenden in der Haut, die durch Reibung stimuliert werden. Intimbehaarung kann also sogar positiv zum Sex beitragen.

Dann gibt es auch noch den Oralverkehr und da kann es sein, dass dein Partner oder Partnerin ungern Haare im Mund hat. In dem Fall könntet ihr darüber sprechen, ob Trimmen, also das Kürzen von Intimbehaarung, für ihn oder dich eine Option wäre. Dann stört die Intimbehaarung auch nicht mehr.

Wie rasiere ich mich richtig?

Bei der Intimrasur vor einem Date gelten die gleichen Regeln wir bei der normalen Intimrasur. Die Tipps hierfür findest du hier. Wenn es aber besonders hektisch ist und du schnell los musst, hier noch folgenden Extratipps:

  1. Egal wie wenig Zeit du hast: Die Intimrasur sollte immer nass sein. Erstens ist es ein Problem, wenn du die rasierten Haare nicht abwaschen kannst – hallo Haare im Mund beim Sex – und zweitens ist eine Trockenrasur im Intimbereich für deine Haut wirklich sehr strapazierend.
  2. Rasiere am besten mit dem Haarwuchs. Manche Menschen empfinden die Intimrasur dann nicht ganz so glatt, aber das Risiko für Rasierpickel ist deutlich geringer.
  3. Gönn deiner Haut extra Intimpflege. Vor allem wenn es schnell gehen musst und du vielleicht etwas (zu) zügig mit einem Rasierhobel hantiert hast (wie empfehlen übrigens dringend unseren SENTOU SHARP Rasierhobel 😉) kann es sein, dass die Haut stark gerötet ist. Gönn ihr daher etwas Kühlung mit kaltem Wasser und beruhigender Pflege z.B. unserem SENTOU CALM Aftershave

So und jetzt – go get some und immer schön nach Consent fragen.

Bisous,

Lili

Melde Dich zu unserem Newsletter an

Melde dich an, um unseren Launch nicht zu verpassen, spannende Tipps und Tricks rund um das Thema Intimpflege zu erhalten und keine Rabattaktionen zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.